Videorama - Video on Demand

Die Ferkels - Verwandt und abgewichst

Die Ferkels - Verwandt und abgewichst

Director(s): Hajo Frings
Run Time: 87 minutes
BestellNr.: 190605
Size: 1.5 GB
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung (Kreditkarte)
  • Download auf lokales Gerät auch bei Mieten, kein Streaming
  • Abspielen des Films beim download möglich
  • Komplette DVD mit Menü auch auf Mobil Geräten
  • Film kann vom PC auf Phone/Tablet übertragen werden ohne erneuten download

Available Licenses all prices include VAT

 3,50 €Rental 24 hours
 12,99 €1 - DVD for download-to-own + 1 burn
 4,50 €Rental 48 hours

Description

Kein Geld im Hause Ferkels – Tante Klara und Onkel Fritz sollen es richten. Wie das mit dem Anpumpen geht, weiß Mama ganz genau: Tochter Mimi soll dem lieben Onkel einen blasen und ihm die Scheinchen aus den Rippen leiern. Schnell muss es gehen, denn auch der Vermieter wartet auf sein Geld. So kommt es wie es kommen muss, kaum sind Fritz und Klara im Haus, steht auch der Vermieter vor der Tür und verlangt das, was ihm zusteht. Schnell ergreift Mimi die Initiative und verführt den Onkel. Der kommt sogar in den Genuss von zwei heißen, jungen Dingern, denn auch Mimis Freundin taucht plötzlich auf und lässt sich den Sex mit dem alten Hasen nicht entgehen. Mit ihren langen Beinen, der kleinen Knackarsch und den langen, schwarzen Haaren ist sie ein echtes Bonbon für den Onkel und den Zuschauer. Als dann noch klar wird, dass der Onkel bereit ist, seine Lebensversicherungs-Auszahlung mit den beiden zu teilen, steht dem wilden Fick nichts mehr im Wege. Während die tätowierte, dunkelhaarige Schönheit die Flinte bearbeitet, lässt Mimi ihre prallen Titten von der Zunge des begeisterten Seniors lutschen. Und auch die süße Fotze des Ferkel-Sprösslings bekommt eine ausgiebige Zungen-Behandlung, der Onkel hat auf seine alten Tage wirklich nichts verlernt. Mit seinem harten Rohr bohrt der erfahrene Stecher bis zum Anschlag in der Muschi der Blondine. Und weil’s so schön ist, darf auch die hübsche Freundin mal ran und ihre enge Muschi vom Onkel ausfüllen lassen. Zwei junge Hühner, das wünscht sich jeder Mann.


Derweil vergnügt sich Mama Ferkel mit der Tante in der Küche, während die blonde Putzfrau zusehen muss. Für das geliehene Geld will schließlich auch Klara mal das Fötzchen geleckt bekommen. Doch auch die süße Raumpflegerin weiß sich zu helfen und geht einfach vor Papa Ferkel auf die Knie und steckt sich seinen Ständer in den Mund. Kein Problem für seine Ehefrau, die fleißig weiter die rasierte Muschi der viel älteren Tante leckt. Schnell erfüllt lautes Stöhnen die Küche, doch Vater Ferkels Wonne währt nicht lange. Bald steht er da und darf den drei Damen beim heißen Fotzen-Lecken zuschauen, während er die Kleidung der Frauen halten muss.


So aufgegeilt geht die Dame des Hauses zum nächsten Schritt über: Der Vermieter will versorgt werden. Im letzten Moment aber lässt die Mama doch der Tochter den Vortritt, die sich aufopferungsvoll um den Gläubiger kümmert. Dank der Blaskünste der kecken Blondine sind alle Schulden schnell getilgt, doch Mimi ist jetzt richtig in Fahrt. Einmal richtig feucht, lässt sie sich im Heizungskeller ein Rohr verlegen, Von hinten über die Armaturen gebeugt stopft der Vermieter der süßen Blondine die rasierte Muschi und fickt sie für jeden Euro, den die Familie im schuldig ist.


Weil die Familie gerade abgelenkt ist, nutzen Tante und Onkel in der Wohnung die Gunst der Stunde und verlustieren sich nackt zu zweit auf dem Sofa. Doch beide haben die Rechnung ohne die süße Putzhilfe gemacht, die ebenfalls noch nicht hundertprozentig befriedigt wurde, und noch unbedingt mal ein bisschen an einem Schwanz lutschen muss. Tante Klara hat kein Problem damit, denn die blonde Traumfrau richtet den Ständer ihres Mannes zur vollen Größe auf, so dass sie endlich wieder Platz nehmen kann. Wie ein junges Ding reitet sie ihren Angetrautet fast um den Verstand und tropft ihre Lustsäfte auf den Sack des geilen Onkels.


Am nächsten Tag sind die Geldnöte der Ferkels immerhin halbwegs gelöst, doch Mama Ferkel hat schon den nächsten Job im Auge. Für einen Akt-Fotografen zieht sie blank und lässt sich im Studio ablichten. Das Angebot, für ein Extra-Taschengeld auch noch mit dem Fotografen ein Nümmerchen zu schieben, kann sie dabei natürlich nicht ablehnen. Das Geld muss schließlich ins Haus kommen. Mitten im Shooting entblößt der Künstler also seinen Lümmel und lässt sich dann von Frau Ferkel richtig schön im Fotostudio reiten, während Vater Ferkel mal wieder die Klamotten seiner Frau halten darf. So ungerecht kann das Leben sein.


.

Customers Who Bought This Item Also Bought

Happy Weekend 1153

Happy Weekend 1153
From 6,11 €

Happy Weekend 1154 mit über 160 Seiten

Happy Weekend 1154 mit über 160 Seiten
From 6,11 €

Happy Weekend 1155 auf über 160 Seiten

Happy Weekend 1155 auf über 160 Seiten
From 6,11 €