Videorama - Video on Demand

Good bye Leonie

Good bye Leonie

Run Time: 88 minutes
BestellNr.: 176306
Size: 1.3 GB
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung (Kreditkarte)
  • Download auf lokales Gerät auch bei Mieten, kein Streaming
  • Abspielen des Films beim download möglich
  • Komplette DVD mit Menü auch auf Mobil Geräten
  • Film kann vom PC auf Phone/Tablet übertragen werden ohne erneuten download

Available Licenses all prices include VAT

 3,50 €Rental 24 hours
 12,99 €1 - DVD for download-to-own + 1 burn
 4,50 €Rental 48 hours

Description

Mittlerweile ist es schon ein Jahr her, seitdem Leonie Saint ihren Ausstieg aus der Pornobranche verkündet hat. Das Aus wurde von großem Presserummel begleitet und die ehemalige Erotik-Prinzessin wurde nicht müde zu betonen, dass sie ihre Zukunft eher als Ehefrau und Mutter, denn als Darstellerin sah. Ganz aufgegeben hat die zierliche Traumfrau die Erotik letztendlich doch nicht. Für TV-Sender wie Neun Live und DSF moderierte sie Erotik-Quiz-Shows, in denen sie oft oben ohne vor der Kamera stand, bis Mutter Natur dann doch zum Zug kam. Heute ist Leonie schwanger und erwartet in wenigen Wochen ihr erstes Kind. Probleme mit ihrer Vergangenheit hat Leonie trotzdem nicht, somit freut sich der junge Ex-Pornostar für die Fans, die mit „Good Bye Leonie“ endlich neues altes Material erhalten. Gut, dass es sich in diesem Fall wirklich um bisher ungesehene Szenen handelt, denn im Gegensatz zur Dauerauswertung der Filme anderer Ex-Stars, handelt es sich bei „Good Bye Leonie“ nicht einfach um eine Best-Of-Compilation. Regisseur Harry S. Morgan hat sich sogar besondere Mühe gegeben, um hier die echte Leonie zu zeigen, nicht nur den Pornostar, den alle kennen. Harry beauftragte bei allen Drehs mit der süßen Darstellerin einen Extra-Kamermann, der nur damit betraut war, Leonie backstage zu filmen und ihr privat zuzuschauen. Und so wirkt „Good Bye Leonie“ durch seine Nähe und Authentizität noch erotischer, als vieler ihrer Filme…


Los geht’s mit einem ausführlichen Interview, dass Harry S. Morgan mit Leonie führt, als sie in der Maske für ihren Dreh vorbereitet wird. Noch ziemlich verschlafen erzählt die junge Frau von ihren Vorlieben und Erfahrungen und lässt auch tief in ihr Privatleben blicken. Nach kurzweiligen zehn Minuten zeigt Leonie dann das, worüber sie im Interview spricht: Heißen Sex von einer jungen Frau, die es genießt gefickt zu werden, aber noch nicht so abgeklärt ist, dass sie dem Zuschauer etwas vorspielt. Wenn Leonie einen Schwanz lutscht, dann weiß man, dass sie den Darsteller persönlich ausgesucht hat, weil sie ihn geil findet. Ein junger, blonder Kerl ist es also, der der süßen Maus seinen Prengel vor die Nase hält und dafür natürlich einen Blow-Job bekommt, der sich gewaschen hat. Ohne Skrupel nimmt sich Leonie den Ständer vor, und wichst ihn immer wieder, während sie die Eichel lutscht. Ohne viel zu Schwafeln macht die Bochumerin dann deutlich, dass sie bitte schön gefickt werden will. Gefickt werden will, ist ein gutes Stichwort, denn Leonie hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass für sie der Mann die Initiative ergreifen soll. So legt sie sich also gemütlich hin und lässt den Kerl seinen Riemen in der Löffelchen-Stellung in ihre Muschi schieben, so dass sie ganz gemütlich dabei noch ihren Kitzler reiben kann. Amüsant: Im Gegensatz zu einer normalen Pornoszene wird hier hinter den Kameras gefilmt. Als Zuschauer bekommt man so alle Regie-Anweisungen mit, man erfährt, wie es in Wirklichkeit am Set zugeht. Und das ist nicht weniger geil, als ein fertiger Film, im Gegenteil. Als Leonie und ihr Stecher beispielsweise völlig verschwitzt eine Pause einlegen, reitet die kleine Porno-Queen gemütlich weiter auf dem Ständer ihres Partners herum, was so natürlich und scharf rüber kommt, dass man umso trauriger ist, weil Leonie aufgehört hat.


Weitere Backstage-Eindrücke zeigen Leonie beim Duschen, Essen und Rauchen am Set, natürlich alles nackt, wie es sich gehört. Doch auch der Sex kommt nicht zu kurz, denn Leonie überrascht eine Freundin dabei, wie sie sich in der Küche mit einer Salatgurke vergnügt. Als hilfsbereite Dame, legt Leonie da gerne selbst mit Hand an und schiebt ihrer blonden, süßen Freundin das große Gemüse so tief wie möglich in die rasierte Fotze. Leonie selbst ist eher zart gebaut und nimmt mit einer Banane vorlieb, die die Freundin ihr ganz liebevoll in das enge Löchlein einführt. Alle Off-Camera Dialoge sind in dieser Szene zu hören und es ist einfach total scharf zuzuhören, wie sich Leonie und ihre Freundin darüber unterhalten, wie man eine Banane am geilsten in die Muschi schiebt.


Nach einigen Backstage Impressionen beobachten wir Leonie am Set eines ihrer ersten Filme, bei einem heißen Dreier mit einem attraktiven Pärchen. Natürlich hat Leonie immer wahlweise eine Muschi oder einen Schwanz im Mund, eben genau das, was die damals 19-Jährige so liebt.


Nach einer Szene mit einer wundervollen Newcomerin, die man auch schon in anderen Harry S. Morgan Produktionen sehen konnte, erfüllt Leonie den Zuschauern noch einen besonderen Wunsch. Nur für diese Backstage-Dokumentation spielt sich die Kleine an ihrer süßen Muschi – wie sie es so oft tut – aber lässt diesmal die Kamera mitlaufen. Doch das ist nur die Einleitung für ihren Einsatz vor der Porno-Kamera, wo sie es mit zwei harten Ständern aufnimmt. Ein spritziges Ende eines gelungenen Abschiedsfilms.

Customers Who Bought This Item Also Bought

Happyweekend 1151 Kontakte

Happyweekend 1151 Kontakte
From 6,11 €

Happyweekend 1149 166 Seiten

Happyweekend 1149  166 Seiten
From 5,11 €

Happyweekend 1150

Happyweekend 1150
From 6,11 €