Videorama - Video on Demand

Nachbarin Gerda - Fick mich druch ihr geilen Böcke

Nachbarin Gerda - Fick mich druch ihr geilen Böcke

Run Time: 93 minutes
BestellNr.: 209752
Size: 1.7 GB
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung (Kreditkarte)
  • Download auf lokales Gerät auch bei Mieten, Streaming optional im Browser möglich
  • Abspielen des Films beim download möglich
  • Komplette DVD mit Menü auch auf Mobil Geräten

Available Licenses all prices include VAT

 3,50 €Rental 24 hours
 12,99 €1 - DVD for download-to-own + 1 burn
 4,50 €Rental 48 hours

Description

Gerda legt wieder los: Mit dem neusten Happy Weekend in der Hand sucht die scharfe Hausfrau nach tollen Jungs, mit denen sie ein bisschen geil spielen kann. Ein Foto eines großen Schwanzes hat es Gerda besonders angetan, und so dauert es nicht lange, bis die lüsterne Dame den Besitzer ausfindig gemacht und sich mit ihm verabredet hat. Der allerdings wartet nicht allein - sogar seine Freundin hat Lust auf zwanglosen Sex – so dass der flotte Dreier nicht auf sich warten lässt. Anstatt sich mit Details aufzuhalten, greift Gerda dem Hausherren dann auch schnell in die Hose, befreit seinen dicken Riemen aus dem Gefängnis und lutscht ihn zur vollen Größe, während die zweite Dame im Bunde die Klamotten abstreift, um mit zu mischen. Während Nachbarin Gerda nun kräftig von hinten gefickt wird, leckt sie ihrer neuen Freundin die rasierte Muschi und spielt mit der Zunge an ihrem Klitoris-Piercing, was die reife Hausfrau total scharf werden lässt. Da staunt sogar die sehr laute Gerda nicht schlecht, als die kurzhaarige, eigentlich recht bieder wirkende Dame, plötzlich brüllt wie am Spieß, als ihr erst die Pussy geleckt wird und dann der Schwengel ihres Mannes von hinten eindringt. Beide Frauen versuchen sich nun gegenseitig mit Lustschreiben zu übertönen, während der arme Mann versucht, mit dem Sexeifer seiner Gespielinnen mit zu halten. Als er jedoch seine Sahne in die Münder der spermageilen Ladys verschießt, lassen sich die beiden nicht aus der Ruhe bringen und machen danach einfach ohne ihn weiter. So sieht echte Leidenschaft aus!


Am nächsten Tag ist Gerda allerdings schon wieder scharf und nimmt sich natürlich erneut das Happy Weekend vor. Diesmal sucht sie sich zwei Jungs aus, die gemeinsam eine Frau befriedigen möchten. Da ist Gerda natürlich genau die Richtige, denn ein Mann alleine ist ihr meist kaum gewachsen. Und so gibt die geile Nachbarin auch nicht das willige Fickstück, dass die Burschen erwartet haben, sondern sie dirigiert die Herren der Schöpfung so herum, dass sie kaum mehr etwas zu sagen haben, sondern sich komplett auf die Befriedigung der Chefin konzentrieren. Wieder nimmt sie sich abwechselnd beide Schwänze mit dem Mund vor und lässt sich dann beim Blasen von hinten ficken. Hin und her geht das muntere Treiben auf der schwarzen Ledercouch und auf dem Wohnzimmertisch, bei dem Gerda voll auf ihre Kosten kommt und ständig mindestens einen Schwanz in sich hat. Und am Ende gibt es die große Belohung in Form einer doppelten Spermaladung auf die Titten…


Für ihr nächstes Abenteuer hat die umtriebige Gerda sich im HW wieder ein Pärchen ausgesucht, von dem ein Treffen ohne Vorlaufzeit angekündigt wird. Und wirklich, kaum angekommen, darf die fickgeile Gerda am Schwanz des Gastgebers saugen und zeigt sich begeistert von Länge und Umfang des fleischigen Gerätes. Auch die hübsche Freundin des so Verwöhnten mag nicht lange einfach zuschauen und stürzt sich ebenfalls schnell ins Getümmel, um sowohl den Ständer ihres Mannes, als auch Gerdas feuchte Fotze abzuschlecken. Danach lässt das knackige Geschöpf mit der schwarzen Zottelmähne sich die rasierte Muschi ordentlich durchficken und sich gleichzeitig von ihrer neuen Freundin den Kitzler reiben. Geteilte Freud ist doppelt Freud!


Und weil es mit den zwei Paaren bisher so gut geklappt hat, stürzt sich Gerda via HW direkt auf das dritte Paar, das sie in deren Wohnung trifft. Er ist ein kräftiger Glatzkopf, sie eine reife, schlanke Blondine und beide müssen grinsen, als Gerda sich auf seinen Schwanz setzt und laut losstöhnt: „Oh, du fickst gut, komm gib’s mir, ja komm los, du Sau!“. Doch der extreme Dirty Talk der Nachbarin stört die beiden nur am Rande, so dass trotzdem ein wilder Stellungswechsel stattfinden kann, bei dem jede Dame in den Genuss des Schwanzes kommt. Und wer würde nicht gerne mit dem begeisterten Stecher tauschen, der zwei nackte Frauen vor sich hat, die er abwechselnd abficken kann?


Für das große Finale macht sich Gerda nun auf nach Düren, wo sie auf ein Paar trifft, dass viele Leser aus HW oder der Happy Video Privat-DVD kennen. Und weil die beiden Rheinländer große Erfahrung mit dem Swingen haben, liegen die Klamotten schneller in der Ecke, als Gerda „fick mich“ sagen kann. Ganz klar, hier werden keine halben Sachen gemacht, so dass der Schwanz keine Ruhepause erlebt. Irgendein Mund schließt sich immer um die Eichel, irgendeine Pussy reitet immer darauf auf und nieder. Dabei kennen die Damen keinen Neid, sondern reichen sich den Ständer gegenseitig weiter, wie ein Staffelholz. Und am Ende wird auch die Ficksahne schwesterlich geteilt!

Customers Who Bought This Item Also Bought

Happy Weekend 1155 auf über 160 Seiten

Happy Weekend 1155 auf über 160 Seiten
From 6,11 €

Happy Weekend 1154 mit über 160 Seiten

Happy Weekend 1154 mit über 160 Seiten
From 6,11 €

Happy Weekend 1156

Happy Weekend 1156
From 6,11 €